X
  GO

-> zurück

LESBAR - unsere Lese- und Medientipps

In der Hauptstelle der Stadtbücherei können Sie ab Juli wieder die beliebte LESBAR besuchen. Hier lässt es sich bei einer Tasse Kaffee ausgezeichnet schmökern, in den Zeitungen und Zeitschriften blättern oder via WLAN Internetzugang nutzen. Dazu servieren wir Ihnen unsere monatlichen Lektüre- und Medientipps.  


Hygiene- und Schutzkonzept für den Besuch der LESBAR
Für den Besuch in der LESBAR benötigen Sie derzeit keinen Termin und keinen negativen Corona-Test. Der Zugang zur LESBAR durch die Bücherei-Innenräume ist nur mit FFP2-Maske möglich, beim Konsumieren darf die Maske am Tisch abgenommen werden.
Für die Rückverfolgung von Infektionsketten bitte am Tisch ein Kontaktformular ausfüllen oder den passenden QR-Code in der LucaApp scannen! 


#SPORTLICH! JULI & AUGUST 2021

Auf die Plätze, fertig, los! Mit der Fußball-Europameisterschaft in elf Ländern und den Olympischen Spielen in Tokio erleben wir in diesem Sommer Sportwettkämpfe im Pandemie-Modus. Wie steht es denn um Ihre körperliche Fitness? Wie kommt man wieder in Schwung nach dem langen Lockdown? Und wie wird man die Pandemie-Müdigkeit los? Richtig, indem man in Bewegung kommt! Sport ist wichtig für die Gesundheit, hält den ganzen Körper fit und macht den Kopf frei. Ob Yoga, Pilates, Tennis, Reiten oder Schwimmen, ob Basketball, Rudern, Mountanbiken oder Segeln, ob im Verein, im Fitnessstudio oder auf dem Bolzplatz - es gibt für jeden die passende Sportart und Trainingsmethode. Und den passenden Lesestoff in der Bücherei sowie interessante Filme & Serien bei filmfriend. Übrigens, sind eigentlichen Schmökern und Streamen auch Sportdisziplinen?! 

   
         
 

Andrea Petković: Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht
Köln: Kiepenheuer & Witsch 2020, 272 Seiten
Als Buch verfügbar?

Mit Haruki Murakami kann man ein Beispiel für einen überzeugten Sportler und Langstreckenläufer unter den Literaten nennen. Andrea Petkovic, eine der weltweit besten Tennisspielerinnen, ist den umgekehrten Weg gegangen – neben ihrer erfolgsgekrönten Profisportkarriere hat sie auf Instagram den Online-Buchclub RaqueteBookClub gegründet, ist unter die Gäste im „Literarischen Quartett“ gegangen und hat einen Erzählungsband veröffentlicht. In 18 Kurzgeschichten geht es dabei nicht um Tipps zum Kraft- und Aufschlagtraining; auch nicht im Tennistechniken oder Tournier-Erfolge. Die in Bosnien-Herzegowina geborene Petković schreibt über ihr Aufwachsen in Deutschland als ehrgeiziges Migrationskind, über ihre Liebe zur Literatur und Musik sowie über die Schattenseiten des Lebens einer Leistungssportlerin. Sie zieht Parallelen zwischen dem Tennisspiel als Einzelsport und der einsamen Tätigkeit des Schreibens, sie wechselt den Ton in den Texten – von schnoddrig und witzig zu nachdenklich und essayistisch – wie die Geschwindigkeit auf dem Tennisplatz. 

 
       
 

Isabel Bogdan: Laufen
Köln: Kiepenheuer und Witsch 2019, 224 Seiten
Als Buch / Hörbuch verfügbar?

Wenn man feststeckt in einem Trauma, wenn das Leben festgefahren und unbeweglich zu sein scheint, empfiehlt sich: Laufen. Die Ich-Erzählerin, eine Hamburger Musikerin in Isabel Bogdans aufwühlendem Buch, läuft wütend gegen ihre Trauer und Resignation an. Sie läuft der Trauer davon, die sie nach dem Selbstmord des depressiven Lebenspartners gelähmt hat. Statt Seelenschmerzen und Selbstvorwürfen will sie körperliche Schmerzen spüren, ihre Joggingstrecken an der Alster werden immer ausgedehnter und länger. Der Text bewegt sich zuerst im schnellen, fast atemlosen Laufrhythmus, wird dann aber langsamer, entspannter und geschmeidiger, wenn die Joggerin wieder zurück ins Leben läuft und Genesung an Leib und Seele erfährt. 

 

 

 
       
 

John von Düffel: Gebrauchsanweisung fürs Schwimmen
München/Berlin: Piper 2016, 196 Seiten
Als Buch verfügbar?

Ob im Freibad oder im Hotelpool, am Baggersee, am Fluss oder im Meer: Das Buch des Schriftstellers und passionierten Schwimmers John von Düffel sollten Sie am Wasser immer dabei haben. Seine „Gebrauchsanweisung fürs Schwimmen“ erklärt nicht nur – sachlich und informativ – die einzelnen Schwimmtechniken und -stile, die häufigen Fehlstellungen beim Kraul, Schmetterling, Brust- und Rückenschwimmen, Anforderungen an die richtige Atmung und Beinarbeit oder an die Badeausrüstung. Zentral ist für ihn die philosophische Betrachtung des Schwimmsports: „Schwimmen ist wie ein Gespräch mit dem Wasser.“ Es kommt nicht auf Bestzeiten und -leistungen an, nicht an die geschwommenen Strecken und Kilometer, sondern an die Vertrautheit mit dem eigenen Körper und dessen Dialog mit dem Wasser. Schwimmen lässt sich auch als als meditative Übung verstehen, bei der die Gedanken anfangen zu treiben und zu fließen, schenkt uns ein Gefühl der Geborgenheit, des Dahingleitens und der Freiheit. 

 
       
 

Bernd M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling: Boykottiert Katar 2022!
Warum wir die FIFA stoppen müssen

Bielefeld: Die Werkstatt 2021, 160 Seiten
Als Buch verfügbar? 

Nach der Fußball-EM ist vor der Fußball-WM! Die Entscheidung der FIFA, das Fußball-Weltmeistertournier 2022 in einem der reichsten Länder der Erde auszurichten – dem Emirat Katar – hat eine heftige Kontroverse über Korruption, Lobbyismus und starke wirtschaftliche Interessen im Profi-Sport ausgelöst. Besonders laut wird die Ausbeutung der Gastarbeiter aus Indien, Bangladesch, Nepal und anderen asiatischen und afrikanischen Ländern kritisiert, die die prachtvollen Fußballstadien und die aufwendige Sportinfrastruktur im Wüstenstaat bauen. Bernd M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling behandeln die Vergabe der Fußball-WM an Katar nicht als einen Einzelfall, sondern als einen (vorläufigen) Höhepunkt einer Gigantomanie-Entwicklung im Profi-Fußball, die die Infrastrukturkosten für Sportwettkämpfe ins Unermessliche treibt. Sie beleuchten die zunehmende Nähe zwischen den FIFA-Funktionären und autokratischen Staatsregimen und die Verflechtung zwischen Politik und Spitzensport. 

 

 
       
 

Gabriela Harnischfeger: Life Changing Marathon
München: Südwest Verlag 2021, 222 Seiten
Als Buch / eBook verfügbar? 

Ein Motivationsbuch für bisherige Sportmuffel, absolute Anfänger und Späteinsteiger! Gabriela Harnischfeger absolvierte erst mit 38 Jahren ihren ersten Triathlon – und wurde zehn Jahre später beim Ironman auf Hawai Weltmeisterin in ihrer Altersklasse. Ihr Motto ist dabei: Beim Sport kommt es weniger auf Leistungsziele, Siege und Pokale an, sondern mehr an Ausgewogenheit, Gesundheitserhalt und Spaß an der Bewegung . Sie teilt ihre Selbsterfahrungen mit Trainingskonzepten und -techniken zu allen Triathlon-Disziplinen – Schwimmen, Radfahren und Laufen  – und ergänzt sie um allgemeine Tipps zur Verbesserung der Dehnbarkeit und Beweglichkeit sowie zur Rumpfstabilisierung. Die Trainingspläne sind nach Leistungsniveau zu übersichtlichen Wochen-Tabellen zusammengefasst, die Übungsvorschläge allgemeinverständlich formuliert und anschaulich auf Fotos dargestellt. Wertvoll sind auch Harnischfegers Ratschläge zum Ablauf des Wettkampfs; viel Wert legt sie zudem auf die Methoden des Mental Trainings und der Regeneration und behandelt auch die Themen wie Ernährung und Sportverletzungen. 

 
       
 

Barbara Pirringer: Abenteuer Mountainbiken. Wie du mehrtägige (E-)Mountainbike_TOuren planst, dich vorbereitest und unterwegs deine Grenzen neu definierst
Innsbruck: Tyrolia 2021, 174 Seiten
Als Buch verfügbar?

 
Ein umfassender und motivierender Ratgeber für alle Hoby-BikerInnen, die nach ihren eher gemütlichen Feierabendrunden nun Lust auf mehrtägige Mountainbiketouren in Bergregionen bekommen haben. Mit den übersichtlichen Checklisten, To-Do-Anleitungen und anschaulichen Skizzen, Diagrammen und Tabellen ist das Buch von Barbara Pirringer, dank ihrem Blog als Bike-Babsi bekannt, eine hervorragende Hilfe vor allem für die Vorbereitungsphase der Tour. Die Autorin bekennt sich zum Motto "Gute Planung ist die halbe Strecke" und teilt mit den LeserInnen ihre praxiserprobten Tipps zu verschiedenen Themen an die Hand, sei es Routenplanung und Navigation, technisches Grundwissen rund ums Mountainbike und Erste-Hilfe-Ratschläge bei Radunfällen, geeignete Verpflegung für unterwegs, platzsparende Rucksäcke oder biker-freundliche Unterkünfte. Abgerundet wird das Buch mit den im authentischen und humorvoll-lebhafen Ton gehaltenen Schilderungen der eigenen Bke-Abenteuern der Autorin und mit schönen Fotos bebilderten  Empfehlungen für insgesamt fünf Mehrtagestouren für alle, die ein Elektro-Bike oder "klassisches" Mountainbike fahren. 

 
       
 

Oliver Hilmes: Berlin 1936. Sechzehn Tage im August
München: Siedler Verlag 2016, 304 Seiten
Als Buch verfügbar? 

Im August vor 85 Jahren wurde Berlin zum Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Die Stadt gibt sich international und mondän, die machthabenden Nationalsozialisten inszenieren sich als weltoffene Gastgeber, die die ausländischen Gäste begrüßen - obwohl das Regime zur gleichen Zeit bereits die ersten KZ-Lager errichten lässt und die Kriegsvorbereitungen auf Hochtouren laufen.
Eine "Diktatur im Pausenmodus" nennt der Politikwissenschaftler und Historiker Oliver Hilmes diese Zeitspanne von sechzehn Tagen im August 1936. Sein gut recherchiertes Buch ordnet er zu sechzehn Kapiteln an, in denen er die unterschiedlichsten Quellen und Archivfundstücke - Zeitungsartikel, Polizeimeldungen, Tagebucheinträge - mit GEschichten und Anekdoten über prominente Sportler, Künstler, Politiker und NS-Größen miteinander kombiniert. So entsteht eine starke und vielstimmige Collage der Zeit, in der Olympische Spiele zu Propagandazwecken mißbraucht wurden. 

 
       
 

Ole Könnecke: Sport ist herrlich
München: Hanser Verlag 2017, 52 Seiten (ab 3 Jahren)
Als Buch verfügbar?
 

Tennispielende Löwen, stabhochspringende Giraffen, Nilpferde als Fußballschiedsrichter, Wölfe und Elche als Eishockeyspieler - alles drin in dieser gelungenen, witzigen und anregenden Sportenzyklopädie in Bildern für Klein und Groß. Hier turnen allerlei lustige Tiersportler durch die Seiten und zeigen, wieviel Spaß man am Sport haben kann - wenn man eben die Sache mit dem Sport mit Spaß angeht. Ob Boxen oder Ballett, Skifahren oder Eiskunstlauf: In knappen Texten und originellen Bildern führt der Autor und Illustrator Ole Könnecke in die Geschichte und Regeln verschiedener Sportdisziplinen ein. Und erfindet einige dazu - wie das Heuballenschleudern.   

 
       
    Dr. Slávka Rude-Porubská (Leitung)