X
  GO

-> zurück

LESBAR - unsere Lese- und Medientipps

In der Hauptstelle der Stadtbücherei können Sie unsere LESBAR besuchen. Hier lässt es sich bei einer Tasse Kaffee ausgezeichnet schmökern, in den Zeitungen und Zeitschriften blättern oder via WLAN Internetzugang nutzen. Dazu servieren wir Ihnen unsere monatlichen Lektüre- und Medientipps. 


#NATUR UND WISSEN - MAI 2022

Im Mai, wenn alles blüht, sind wir der Natur auf der Spur: Wir laden Sie dazu ein, gemeinsam mit uns in Literatur und Film nach neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnisen und ganz praktischen Tipps für den behutsamen und respektvollen Umgang mit der Natur zu suchen. Blättern und schmökern Sie mit uns in Gartenbüchern, probieren Sie Rezepte aus Waldkochbüchern aus und schauen Sie, inspiriert von Naturtagebüchern, bei Ihrem nächsten Spaziergang auf einer Frühlingswiese ganz genau hin!

Auch vom Sofa im heimischen Wohnzimmer lässt sich mit unserem Filmstreamingdienst "filmfriend" ein Ausflug in die Natur unternehmen; und zwar zu überraschenden Naturentdeckungen ganz in unserer Nähe in der Filmauswahl "Die Natur vor unserer Haustür".  Mit der fünfteiligen Filmreihe „Kräuterwelten“ lernt man die typischen Kräuter in der Provence, auf dem Balkan, in Lateinamerika, Indien und in den Alpen kennen. Wer sich mehr für Fauna als für Flora interessiert, dem sei die Filmauswahl „Von Grizzlys, Schlittenhunden und diebischen Affen“ empfohlen, die von der Verbindung zwischen Tieren und den unterschiedlichen Landschaften erzählt. Und wer schließlich Aktuelles zum Thema Naturschutz erfahren möchte, für den sind sicherlich die filmischen Statements gegen den massiven Raubbau an Natur- und Rohstoffen und die rücksichtslose Umweltbelastung aus der filmfriend-Kollektion „Nachhaltigkeit: Der längere Atem“ von Interesse.

   
         
 

Richard Powers: Erstaunen. Aus dem amerikanischen Englisch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié
Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag 2021, 320 Seiten

Als Buch verfügbar?

Die Mutter des neunjährigen Robbie Byrne, die engagierte Naturschutzaktivistin und Juristin Alyssa, ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Roman von Richard Powers erzählt empathisch und melancholisch davon, wie der Vater, der erfolgreiche Astrobiologe Theo, und sein hochbegabter, aber verhaltensauffälliger Sohn in ihr Leben zu zweit hineinfinden und das Vermächtnis von Alyssa weiterführen. Die Vater-Sohn-Geschichte des Abschieds, der Trauer und des Neuanfangs ist eingebettet in die US-amerikanische Gegenwart, in der die wissenschaftsfeindliche Trump-Regierung der Fridays-for-Future-Bewegung mit ihrem starkem ökologischen Bewusstsein gegenüber steht. Robins Zustand verbessert sich vorübergehend dank der neuartigen Behandlung auf Basis des„Decoded Neurofeedbacks“ (DecNef), in die die Ergebnisse des Hirnscans seiner toten Mutter einfließen. Doch die optimistische Hoffnung, die in die Verfahren der künstlichen Intelligenz und neuer Behandlungsmethoden in der Neurologie gelegt wird, findet ihr jähes Ende, als das neurologische Forschungsprojekt durch Präsidialbeschluss eingestellt wird. Ein Roman der Stunde, in dem die Naturbegeisterung, Gesellschaftskritik und tiefe, bedingungslose Elternliebe zur Sprache kommen.

 
       
 

Fabien Grolleau und Jérémie Royer: Charles Darwin und die Reise auf der HMS Beagle. Aus dem Französischen von Anja Kootz
München: Knesebeck 2019, 176 Seiten

Als Buch verfügbar?

Eine wunderbare Graphic-Novel-Biografie über Charles Darwin: Das Expeditionsschiff sticht 1831 in London auf See, um die Küsten des südamerikanischen Kontinents möglichst genau zu kartographieren. Der junge Arztsohn Charles Darwin schließt sich eher zufällig der Reise an: Er soll dem Schiffskapitän FitzRoy vor allem Tischgesellschaft leisten und für gepflegte Gespräche sorgen. Während der auf zwei Jahre geplanten Expedition, die schließlich mehr als fünf Jahre dauert, wird der Forschergeist und die Leidenschaft für wissenschaftliche Fragen bei Darwin geweckt. In Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay sowie in Chile, Patagonien und auf den Galapagos-Inseln sammelt er Gestein- und Mineralienproben, untersucht Pflanzen, Tierarten und Fossilien. Die bis dahin ungeahnte Artenvielfalt führt zu Darwins bahnbrechender Evolutionstheorie und der Erkenntnis, dass sich die Pflanzen- und Tierarten stets an ihre Umgebung anpassen. Bei der abenteuerlichen Geschichte und den detaillierten Naturzeichnungen wird man beim Lesen selbst zum Forscher!

 
       
 

Dara McAnulty: Tagebuch eines jungen Naturforschers. Aus dem Englischen von Andreas Jandl
München: Malik Verlag 2021, 253 Seiten
Als Buch verfügbar?


Mit nur fünfzehn Jahren hat Dara McAnulty, ein autistisch veranlagter junger Umweltaktivist aus Nordirland, sein erstes Buch veröffentlicht. Die Welt um ihn herum nimmt er äußerst sensibel wahr und verbindet in seinen Tagebucheinträgen das Wissen über die Natur mit Empathie und Hingabe. Er schaut genau hin, lauscht, berührt und spürt die Verbundenheit mit allem, was ihn umgibt. Die Natur ist für ihn Zuflucht – vor dem Mobbing in der Schule und dem Unverständnis Gleichaltriger, vor dem Anders-Sein. Für seine aufmerksamen Beobachtungen im Wald, auf der Wiese oder auf der Küste findet er im Text außergewöhnlich poetische und doch präzise Sprachbilder. Dara sieht im Garten die zarten Pusteblumen des Löwenzahns, „die aussehen wie umgestülpte Schirme im Sturm.“ Durch das Fenster seines Zimmers kommt im Sommer die „seidige Melodie“ eines Amselmännchens hineingeweht und bei einem Winterspaziergang sehen die Steine an einem Erdhügel für ihn aus, „als hätten sie sich gerade erhoben, voller Leben, mit dem Blut des beweglichen Bodens in den Adern.“  Ein in seiner Haltung inspirierendes Buch!

 
       
 

Harald Lesch, Cecilia Scorza, Katharina Theis-Bröhl: Den Klimawandel verstehen. Mit Sketchnotes
Berlin: Springer 2021, 161 Seiten
Als Buch / eBook verfügbar?

Erst wenn wir die Prozesse verstehen, die den Klimawandel antreiben, können wir im gesellschaftlichen und politischen Handeln Änderungen herbeiführen - sowohl lokal als auch global. Und da das Verstehen komplexer Sachverhalte visuell unterstützt werden kann, werden in diesem Buch wissenschaftliche Inhalte rund um Ökosysteme, Treibhauseffekte, Emissionmengen, Erderwärmung und Energiewende in Sketchnotes vermittelt: Fachtexte  auf der rechten Seite werden auf der linken Seite von Skizzen, Kurznotizen, Cartoons und Diagrammen begleitet. Wissenschaftsvermittlung mal anders: Testen Sie doch selbst, wie die Kombination von Sachinformationen und Bildern auf Sie bei der Lektüre wirkt! 

 
       
 

Mirjam Bombis: Wir sind dann mal draußen. Das Familien-Survival-Buch
Stuttgart: Frechverlag 2022, 144 Seiten

Als Buch verfügbar?

Mikroabenteuer in der Natur sind im Trend und die gemeinsamen Auszeiten und Unternehmungen unterm freien Himmel beleben den Familienalltag. In dem Buch der Natur- und Wildnispädagogin Mirjam Bombis, die den Blog „Natur mit Kind“ betreibt, erfährt man, wie man solche Ausflüge für die ganze Familie vorbereitet und wie man dabei auch Wissen über die Natur, ihre Gesetze und ihren Schutz vermittelt. Wasser suchen und filtern, eine Feuerstelle einrichten, einen Unterschlupf im Freien bauen und essbare Wildpflanzen sammeln, Holzlöffel schnitzen und verschiedene Knotentechniken erlernen – die praktischen Tipps und gut strukturierten Anleitungen, die auch Angaben zur benötigten Zeit, zum Material und zu den geförderten Fertigkeiten bei Kindern machen (etwa Feinmotorik, Orientierungssinn oder Teamgeist) können schon beim nächsten Picknick oder Camping-Wochenende zum Einsatz kommen. 

 
       
 

Bernadette Wörndl: Waldkochbuch. Sammeln, erleben, entdecken, genießen
Münster: Hölker Verlag 2020, 184 Seiten

Als Buch verfügbar?

Die österreichische Kochbuchautorin und Foodstylistin Bernadette Wörndl nutzt den Wald nicht nur als Inspirations- und Kraftquelle, sondern auch als eine einzigartige saisonale Speisekammer! Blüten, Knospen, Pflanzen, Kräuter, Beeren, Nüsse und andere Waldfrüchte sowie Pilze, Wild und Fisch sind die Zutaten, aus denen sie vielfältige Rezepte kreiert. Mit seinen schön komponierten Fotos der fertigen Gerichte, stimmungsvollen Waldaufnahmen und Illustrationen verschiedener Kräuter und Pflanzen, die jeweils um einen kurzen Steckbrief zu ihrem Vorkommen und zur Verwendung in der Küche erweitert sind, ist das Kochbuch ein richtiger Augenschmaus. Zum Satt-Werden gibt es dann etwa eine Brennnessel-Ricotta-Pizza, ein Rehfilet mit Kürbiscreme und Krauser Glucke oder einen gebeizten Saibling mit Sauerklee-Schafgarben-Joghurt. Und zum Naschen? Ein Stück Holunderblütenkuchen,  Zirbenstreusel oder Waldnussblättereis. Lassen Sie es sich schmecken!

 
       
 

Flora Becker: Gartenbuch für Kinder. 25 tolle Ideen für Beet, Balkon und Blumentopf
Köln: Schwager & Steinlein Verlag 2021, 64 Seiten
Als Buch / eBook verfügbar?

Schon gewusst? Möhre und Zwiebel sind ein Traumpaar: Wenn man sie gemeinsam in einem Beet pflanzt, muss man keine Schädlinge befürchten. Praktische Hinweise und anschauliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen den kleinen Gärtnerinnen und Gärtnern nicht nur bei der Aussaat und beim Eintopfen, beim Jäten und Düngen im Garten oder beim Zubereiten einfacher Gerichte aus dem geernteten Obst und Gemüse. Das Buch versammelt außerdem auch Ideen, wie sich Spielen und Basteln mit einfachen Gartenarbeiten verbinden lässt. Das Ergebnis: eine Sprossenexplosion im Marmeladenglas, ein Marienkäferhotel, eine Nisthilfe für Bienen oder ein Tipi aus Feuerbohnen. So macht die Beschäftigung mit Pflanzen, Kräutern, Sträuchern und Obstbäumen richtig Spaß!

 
       
    Dr. Slávka Rude-Porubská (Leitung)